LORA-Mediathek

Sie haben eine Lora Sendung verpasst? Dann könnten Sie hier in der Mediathek richtig sein!
Lora München bietet viele (nicht alle) Sendungen in der Mediathek zum Download und zum Nach-Hören an.
Und Sie können auch einzelne Sende-Reihen als RSS-Feed abonnieren.
Wie das Abonnieren geht, erfahren Sie in dieser Beschreibung. Oder Sie verwenden Ihren gewohnten Podcastplayer (Podcatcher). Die dafür notwendigen Podcast Adressen finden Sie unten auf dieser Seite.
Aus rechtlichen Gründen dürfen wir manche Sendungen nur 7 Tage lang zum Download anbieten. Deshalb lohnt sich das abonnieren!
Achtung! Alle hier angebotenen Dateien dürfen nicht verändert werden. Jede kommerzielle Nutzung, insbesondere der Verkauf oder die Verwendung zu Werbezwecken, ist untersagt!

Die Beiträge der LORA-Mediathek abrufen oder im Podcastplayer/Podcatcher abonieren:

Alle Beträge

Adresse zum Abbonnieren: http://podcast.lora924.de/publisher/episode_feed/all.xml

  • von LORA München
    Mit Beiträgen wie "Aus neutraler Sicht"; "Disrupt Tesla"; "Widerstand gegen die Ölpipeline in Uganda"; "Die Normalen und die Anderen" und der Vogel der Woche ist auch wieder dabei.
  • von LORA München
    Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung München und viele andere Organisationen hatten am Samstag, 13. April, zur Demonstration "My Body, My Choice – Für das Recht auf Selbstbestimmung!" in der Katharina-von-Bora Straße am Königsplatz aufgerufen. Anlass war, dass an diesem Tag zum vierten Mal der sog. „Marsch für das Leben“ radikaler Abtreibungsgegner*innen auf dem Königsplatz stattgefunden hat. Im Beitrag hört Ihr einige Interviews sowie Ausschnitte von den Reden von der "My Body, My Choice!"-Demo. Mit dabei sind Vertreter*innen von Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung München, Slutwalk München, Consent Calling, Pro Choice München, Pro Familia in Action (Pia), Arbeitskreis kritischer Jurist*innen (AKJ) und Laura Dornheim, Autorin des Buchs "Deine Entscheidung. Alles, was du über Abtreibung wissen musst.". Ein Beitrag vom Bund für Geistesfreiheit München
  • von LORA München
    test123
  • von LORA München
    Unter dem Motto „Wir Frauen reden, rufen, schreien, fordern!“, Kunst als Sprachrohr weiblicher und feministischer Bedürfnisse sowie als Selfcare-Instrument möchte der Poesieboten e.V. sowohl den lauten, als auch den leisen poetischen Tönen Raum geben, moderiert von CHRIS URAY. Gedichte von Dichterinnen* des Poesieboten e.V. sowie historischer und zeitgenössischer Poetinnen* über Frauenrechte, weibliche Verletzlichkeit und die Natur kommen zu Gehör. Ein Interview mit der Tänzerin Frizzi Theuschl aus München-Giesing beleuchtet das Thema aus performativer, feministischer Sicht.
  • von LORA München
    Die heutige Poesieboten-Sendung blickt zurück auf ein rundes Jubiläum des Poesieboten e.V. Die Highlights der letzten zehn Jahre werden präsentiert. Was ist ein Applausometer? Kennen Sie Patricia Colchado, Mascha Kaleko und den Poetischen Adventskalender in der U-Bahn Silberhornstraße? Moderation: CHRIS URAY.
  • von LORA München
    Die heutige Poesieboten-Sendung bietet wieder viele Highlights. Moderation: CHRIS URAY. Der Poesie-Walk „Zur Freundschaft“ in Obergiesing in München präsentiert neue Lyrik, u.a. Sächsisch vs. Bairisch von CHRIS URAY. Venezianische Hinterhofimpressionen der „Zauberblume“ folgen. Den Höhepunkt der Sendung bildet die Klangkunst-Performance „Wischen, Stechen, Streicheln, Mensch Ärgere Dich Nicht“ mit den beiden Rosenheimer*innen Klaus Erika Dietl und Stephanie Müller, die unter anderen Bienen auf Bassseiten aufgenommen haben.
  • von LORA München
    Viele Höhepunkte erwarten Euch: Feinste Lyrik aus der Villa Stuck unter dem Motto „Winter Ciao“ treibt den Winter aus. Highlights: Die legendäre Sage um das nackte „Rockadirl“ vom Tegernsee, Mystik um die griechische Göttin Demeter und den sagenumwobenen ziegenfüßigen Faun. Fred Feuerstein begibt sich in Fernseh-Nostalgie, und Doris Benz' Stiegen-Poesie bezaubert in bairischer Mundart. Herbert Hanko interpretiert Lyrik von Lothar Thiel. Moderation: CHRIS URAY.
  • von LORA München
    Gegenwartsmusik von und mit ukrainischen Künstler*innen, dem a-capella Trio Dyvyna aus Donesk, von Tamara Lukascheva und Matthias Schriefl von Album Matria (2014), Mitschnitte aus dem Solidaritätskonzert für die Ukraine am 1.3.22 im Stadtgarten Köln und 3 Tracks vom Album Borsh Division:(2016): Maidan von Raggasapiens, Gutsul Electro von 0MFO und Metelyk von MamaDiaspora&Russiana Khazipova
  • von LORA München
    In der 6. Sendung „Wirtschaftspolitik neu Denken“ suchen wir Wege hin zu einer sozial-ökologische Transformation. Gemeinsam mit unseren Expert*innen: Manuela Kropp von attac Tim Voss von der Arbeitnehmerkammer Bremen Mechthild Schrooten von der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik Dierk Hirschel von ver.di besprechen wir dabei zuerst die Probleme, die dieser Umformung unserer Wirtschaft entgegenstehen, blicken dann auf die Akteurinnen und Akteure, die sie in Gang setzen können, um einen Lösungsansatz herauszuarbeiten und konkrete Handlungsempfehlungen für die Hörerinnen und Hörer zu geben.
  • von LORA München
    Viele Höhepunkte erwarten Euch: Feinste Lyrik aus der Villa Stuck unter dem Motto „Winter Ciao“ treibt den Winter aus. Highlights: Die legendäre Sage um das nackte „Rockadirl“ vom Tegernsee, Mystik um die griechische Göttin Demeter und den sagenumwobenen ziegenfüßigen Faun. Fred Feuerstein begibt sich in Fernseh-Nostalgie, und Doris Benz' Stiegen-Poesie bezaubert in bairischer Mundart. Herbert Hanko interpretiert Lyrik von Lothar Thiel. Moderation: CHRIS URAY.
  • von LORA München
    • Die geschlechtsspezifische Gesundheitsversorgung sowie die Chancengleichheit – oder eher mangelnde Chancengleichheit – von Frauen im Gesundheitssystem, vor allem in Kliniken und Krankenhäusern. Gäste im Studio sind: • Dr. Andrea Rothe, Leiterin der Stabsstelle Betriebliche Gleichbehandlung der Klinik München und • Dr. Hildegard Seidl, Fachreferentin für Gendermedizin der München Klinik
  • von LORA München
    Sollten junge Erwachsene dazu verpflichtet werden, ein soziales Jahr abzuleisten? Das LoRa-Redaktionsteam diskutiert mit Studiengästen aus dem Sozialbereich.
  • von LORA München
    Woher kommt der Mangel an bezahlbarem Wohnraum? Wer könnte hier wirklich Abhilfe schaffen? Und: Welche Lösungvorschläge gibt es? Diese Fragen diskutieren wir in dieser Folge von "Wirtschaftspolitik neu denken!" mit den drei Experten: • Dr. Patrick Schreiner, Gewerkschaftssekretär bei ver.di • Thomas Eberhardt-Köster, Mitglied des Koordinierungskreises bei attac • Sebastian Gerhard von der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik
  • von LORA München
    Streiks bei der Post und im öffentlichen Dienst – Szenen aus den Streiks in München und Gesundheitswesen am Anschlag – was tun? Expertinnendiskussion zum Thema "Krankenversorgung in den Kliniken" mit ◦ Dr. Jennie Auffenberg von der Arbeitnehmerkammer Bremen, Grit Genster von ver.di und Dr. Cornelia Heintze von der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik.
  • von LORA München
    Kann die Lauterbach’sche Revolution die Situation wirklich verbessern? Kommt sie rechtzeitig und reicht sie aus für ein Herumreißen des Ruders, um das Gesundheitswesen nicht weiter gegen die Wand fahren zu lassen? Das alles diskutieren wir mit drei Expertinnen: • Dr. Jennie Auffenberg von der Arbeitnehmerkammer Bremen. Referentin für Gesundheits- und Pflegepolitik • Grit Genster, ver.di Bereichsleiterin für Gesundheitspolitik • Dr. Cornelia Heintze von der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik. Sie bearbeitet in der sogenannten Memorandum-Gruppe schwerpunktmäßig die Bereiche Soziale Dienste, Gesundheit und Pflege sowie den Öffentlichen Dienst. Verantwortliche Redakteurin und Interviews: Martina Helbing, Moderation: Rufus Thiel, Faktenblock: David Westphal Wirtschaftspolitik neu denken! ist eine Podcast-Reihe des Freien Radios LORA München in Kooperation mit mit der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik e.V., der Arbeitnehmerkammer Bremen, Attac und dem Bereich Wirtschaftspolitik bei ver.di.
  • von LORA München
    Sind Hannah Arendt und Rosa Luxemburg nur als historische Persönlichkeiten interessant? Oder heute noch von Bedeutung? Darüber sprechen wir mit Linda Sauer, die ihre Dissertation über Hannah Arendt schrieb, und Julia Killet, die über Rosa Luxemburg promovierte.
  • von LORA München
    Eine tolle Sendung zum Relaxen, und auch mit Humor. Weihnachtliche Lyrik von Brigitte Obermaier alias „Zauberblume“, Wolfgang Seibert, Madalina Sora-Dragomir, Spomenka Krebs, Petra Auer und Hans-Karl Fischer. Kennt ihr schon die kleinste Bühne der Welt? Am Schluss gibt es einen langen, super Rap plus ein Chanty und ein Interview mit Jörg Baesecke über Miethaie, Tiny Houses und Wohnungssuche in München. Da geht die Post ab! – Moderation: CHRIS URAY.
  • von LORA München
    Die Epigenetik erlebt seit einiger Zeit ein großes Medienecho, gilt sie doch manchen Wissenschaftlern als Mechanismus, über den erworbene Eigenschaften Einzug ins Erbmaterial erhalten und sogar weitervererbt werden sollen – manchen, aber nicht allen. In der Sendung nimmt Professor Dr. Bernhard Horsthemke Stellung zur Frage, was genau Epigenetik ist und ob sie wirklich das leisten kann, was ihr alles zugeschrieben wird.
  • von LORA München
    Wenn in der Zukunft Kürzungen im sozialen Bereich vermieden werden sollen, wird es deutlich höhere Steuereinnahmen brauchen. Woher die kommen sollen, wie eine gerechtere Steuerpolitik aussehen könnte und wie darüber hinaus der immer weiter zunehmenden Einkommens- und Vermögensungleichheit etwas entgegengesetzt werden könnte, das alles hört Ihr im dritten Teil unseres Podcasts „Wirtschaftspolitik neu denken“ – „Steuern, Steuern, Steuern … Es geht auch besser!“ Im Fokus stehen dabei die Einkommensteuer, die Vermögenssteuer sowie die Erbschafts- und Schenkungssteuer. Wie es besser gehen bzw. wie eine gerechtere Steuerpolitik aussehen könnte, darüber diskutieren wir mit – Alfred Eibl, Experte für Finanz- und Steuerpolitik im Koordinierungskreis des globalisierungskritischen Netzwerk Attac – Ralf Krämer, Gewerkschaftssekretär beim ver.di-Bundesvorstand im Bereich Wirtschaftspolitik – Tobias Peters, Referent für Wirtschafts- und Finanzpolitik der Arbeitnehmerkammer Bremen – Axel Troost, Geschäftsführer der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik Moderation: Julia Müller-Tauschwitz, Sprecher: Moritz Fitzek, Redaktion und Interview: Dietmar Freitsmiedl Wirtschaftspolitik neu denken! ist eine Podcast-Reihe des Freien Radios LORA München in Kooperation mit mit der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik e.V., der Arbeitnehmerkammer Bremen, Attac und dem Bereich Wirtschaftspolitik bei ver.di.

Nach Kategorien

Eine Welt

Adresse zum Abbonnieren: http://podcast.lora924.de/publisher/category_feed/1/eine-welt.xml

Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zurzeit nicht. Versuche es später noch einmal.
 
Wirtschaft & Soziales

Adresse zum Abbonnieren: http://podcast.lora924.de/publisher/category_feed/3/wirtschaft-soziales.xml

  • von LORA München
    Unter dem Motto „Wir Frauen reden, rufen, schreien, fordern!“, Kunst als Sprachrohr weiblicher und feministischer Bedürfnisse sowie als Selfcare-Instrument möchte der Poesieboten e.V. sowohl den lauten, als auch den leisen poetischen Tönen Raum geben, moderiert von CHRIS URAY. Gedichte von Dichterinnen* des Poesieboten e.V. sowie historischer und zeitgenössischer Poetinnen* über Frauenrechte, weibliche Verletzlichkeit und die Natur kommen zu Gehör. Ein Interview mit der Tänzerin Frizzi Theuschl aus München-Giesing beleuchtet das Thema aus performativer, feministischer Sicht.
  • von LORA München
    Die heutige Poesieboten-Sendung blickt zurück auf ein rundes Jubiläum des Poesieboten e.V. Die Highlights der letzten zehn Jahre werden präsentiert. Was ist ein Applausometer? Kennen Sie Patricia Colchado, Mascha Kaleko und den Poetischen Adventskalender in der U-Bahn Silberhornstraße? Moderation: CHRIS URAY.
  • von LORA München
    Die heutige Poesieboten-Sendung bietet wieder viele Highlights. Moderation: CHRIS URAY. Der Poesie-Walk „Zur Freundschaft“ in Obergiesing in München präsentiert neue Lyrik, u.a. Sächsisch vs. Bairisch von CHRIS URAY. Venezianische Hinterhofimpressionen der „Zauberblume“ folgen. Den Höhepunkt der Sendung bildet die Klangkunst-Performance „Wischen, Stechen, Streicheln, Mensch Ärgere Dich Nicht“ mit den beiden Rosenheimer*innen Klaus Erika Dietl und Stephanie Müller, die unter anderen Bienen auf Bassseiten aufgenommen haben.
  • von LORA München
    Viele Höhepunkte erwarten Euch: Feinste Lyrik aus der Villa Stuck unter dem Motto „Winter Ciao“ treibt den Winter aus. Highlights: Die legendäre Sage um das nackte „Rockadirl“ vom Tegernsee, Mystik um die griechische Göttin Demeter und den sagenumwobenen ziegenfüßigen Faun. Fred Feuerstein begibt sich in Fernseh-Nostalgie, und Doris Benz' Stiegen-Poesie bezaubert in bairischer Mundart. Herbert Hanko interpretiert Lyrik von Lothar Thiel. Moderation: CHRIS URAY.
  • von LORA München
    In der 6. Sendung „Wirtschaftspolitik neu Denken“ suchen wir Wege hin zu einer sozial-ökologische Transformation. Gemeinsam mit unseren Expert*innen: Manuela Kropp von attac Tim Voss von der Arbeitnehmerkammer Bremen Mechthild Schrooten von der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik Dierk Hirschel von ver.di besprechen wir dabei zuerst die Probleme, die dieser Umformung unserer Wirtschaft entgegenstehen, blicken dann auf die Akteurinnen und Akteure, die sie in Gang setzen können, um einen Lösungsansatz herauszuarbeiten und konkrete Handlungsempfehlungen für die Hörerinnen und Hörer zu geben.
  • von LORA München
    Viele Höhepunkte erwarten Euch: Feinste Lyrik aus der Villa Stuck unter dem Motto „Winter Ciao“ treibt den Winter aus. Highlights: Die legendäre Sage um das nackte „Rockadirl“ vom Tegernsee, Mystik um die griechische Göttin Demeter und den sagenumwobenen ziegenfüßigen Faun. Fred Feuerstein begibt sich in Fernseh-Nostalgie, und Doris Benz' Stiegen-Poesie bezaubert in bairischer Mundart. Herbert Hanko interpretiert Lyrik von Lothar Thiel. Moderation: CHRIS URAY.
  • von LORA München
    • Die geschlechtsspezifische Gesundheitsversorgung sowie die Chancengleichheit – oder eher mangelnde Chancengleichheit – von Frauen im Gesundheitssystem, vor allem in Kliniken und Krankenhäusern. Gäste im Studio sind: • Dr. Andrea Rothe, Leiterin der Stabsstelle Betriebliche Gleichbehandlung der Klinik München und • Dr. Hildegard Seidl, Fachreferentin für Gendermedizin der München Klinik
  • von LORA München
    Woher kommt der Mangel an bezahlbarem Wohnraum? Wer könnte hier wirklich Abhilfe schaffen? Und: Welche Lösungvorschläge gibt es? Diese Fragen diskutieren wir in dieser Folge von "Wirtschaftspolitik neu denken!" mit den drei Experten: • Dr. Patrick Schreiner, Gewerkschaftssekretär bei ver.di • Thomas Eberhardt-Köster, Mitglied des Koordinierungskreises bei attac • Sebastian Gerhard von der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik
  • von LORA München
    Streiks bei der Post und im öffentlichen Dienst – Szenen aus den Streiks in München und Gesundheitswesen am Anschlag – was tun? Expertinnendiskussion zum Thema "Krankenversorgung in den Kliniken" mit ◦ Dr. Jennie Auffenberg von der Arbeitnehmerkammer Bremen, Grit Genster von ver.di und Dr. Cornelia Heintze von der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik.
  • von LORA München
    Kann die Lauterbach’sche Revolution die Situation wirklich verbessern? Kommt sie rechtzeitig und reicht sie aus für ein Herumreißen des Ruders, um das Gesundheitswesen nicht weiter gegen die Wand fahren zu lassen? Das alles diskutieren wir mit drei Expertinnen: • Dr. Jennie Auffenberg von der Arbeitnehmerkammer Bremen. Referentin für Gesundheits- und Pflegepolitik • Grit Genster, ver.di Bereichsleiterin für Gesundheitspolitik • Dr. Cornelia Heintze von der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik. Sie bearbeitet in der sogenannten Memorandum-Gruppe schwerpunktmäßig die Bereiche Soziale Dienste, Gesundheit und Pflege sowie den Öffentlichen Dienst. Verantwortliche Redakteurin und Interviews: Martina Helbing, Moderation: Rufus Thiel, Faktenblock: David Westphal Wirtschaftspolitik neu denken! ist eine Podcast-Reihe des Freien Radios LORA München in Kooperation mit mit der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik e.V., der Arbeitnehmerkammer Bremen, Attac und dem Bereich Wirtschaftspolitik bei ver.di.
  • von LORA München
    Sind Hannah Arendt und Rosa Luxemburg nur als historische Persönlichkeiten interessant? Oder heute noch von Bedeutung? Darüber sprechen wir mit Linda Sauer, die ihre Dissertation über Hannah Arendt schrieb, und Julia Killet, die über Rosa Luxemburg promovierte.
  • von LORA München
    Eine tolle Sendung zum Relaxen, und auch mit Humor. Weihnachtliche Lyrik von Brigitte Obermaier alias „Zauberblume“, Wolfgang Seibert, Madalina Sora-Dragomir, Spomenka Krebs, Petra Auer und Hans-Karl Fischer. Kennt ihr schon die kleinste Bühne der Welt? Am Schluss gibt es einen langen, super Rap plus ein Chanty und ein Interview mit Jörg Baesecke über Miethaie, Tiny Houses und Wohnungssuche in München. Da geht die Post ab! – Moderation: CHRIS URAY.
  • von LORA München
    Wenn in der Zukunft Kürzungen im sozialen Bereich vermieden werden sollen, wird es deutlich höhere Steuereinnahmen brauchen. Woher die kommen sollen, wie eine gerechtere Steuerpolitik aussehen könnte und wie darüber hinaus der immer weiter zunehmenden Einkommens- und Vermögensungleichheit etwas entgegengesetzt werden könnte, das alles hört Ihr im dritten Teil unseres Podcasts „Wirtschaftspolitik neu denken“ – „Steuern, Steuern, Steuern … Es geht auch besser!“ Im Fokus stehen dabei die Einkommensteuer, die Vermögenssteuer sowie die Erbschafts- und Schenkungssteuer. Wie es besser gehen bzw. wie eine gerechtere Steuerpolitik aussehen könnte, darüber diskutieren wir mit – Alfred Eibl, Experte für Finanz- und Steuerpolitik im Koordinierungskreis des globalisierungskritischen Netzwerk Attac – Ralf Krämer, Gewerkschaftssekretär beim ver.di-Bundesvorstand im Bereich Wirtschaftspolitik – Tobias Peters, Referent für Wirtschafts- und Finanzpolitik der Arbeitnehmerkammer Bremen – Axel Troost, Geschäftsführer der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik Moderation: Julia Müller-Tauschwitz, Sprecher: Moritz Fitzek, Redaktion und Interview: Dietmar Freitsmiedl Wirtschaftspolitik neu denken! ist eine Podcast-Reihe des Freien Radios LORA München in Kooperation mit mit der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik e.V., der Arbeitnehmerkammer Bremen, Attac und dem Bereich Wirtschaftspolitik bei ver.di.
  • von LORA München
    "Gleichberechtigung schützt vor Gewalt!" Das ist das diesjährige Motto der Aktionswochen gegen Gewalt an Frauen und das Schwerpunktthema dieser Sendung. Wir sprechen mit Monika Ludwig von ver.di zum Thema: "Gemeinsam stark – Gewaltprävention im Handel" und hören Stimmen von Mitorganisatorinnen, die zur Demo am 25.11. aufrufen. Außerdem gibt es Ausschnitte aus dem neuen Podcast der Gleichstellungsstelle der Landeshauptstadt München.
  • von LORA München
    Der ehemalige Bundesarbeitsminister Norbert Blüm, war sich da ganz sicher. Vielen Menschen geht es nicht so. Der demografische Wandel, die Finanzlage überhaupt – und schließlich ist Altersarmut für viele Menschen jetzt schon traurige Realität. Das Vertrauen in eine mutige Regierung, die die Probleme endlich anpackt, ist gering. Um Annahmen über die Zukunft der Rente auf ein stabiles Fundament zu setzen, haben wir in dieser Sendung einige Grundlagen bereitstellen und Ausblicke gewagt. Zusammen mit der Rentenexperten Dr. Magnus Brosig von der Arbeitnehmerkammer Bremen und Alfred Eibl, von Attac beschäftigen wir uns mit der Funktionsweise und den Herausforderungen unseres Rentensystems. Wägen ab zwischen dem Schutz vor Altersarmut und der Sicherung des Lebensstandards. Blicken auf die Vorschläge aus der Regierung und der Politik, wie die Rente sicher bleiben kann. Lassen aber auch den Blick in andere Länder schweifen um von ihnen zu lernen. So hoffen wir herauszufinden, was eigentlich getan werden muss um die Zukunft der Rente zu sichern. Die Rente, meinen sie, wird nicht reichen, um den jetzigen Lebensstandard zu sichern. Stattdessen müssten sie zusätzlich selber etwas ansparen. Nur wie und wie viel? Das ist genauso unsicher wie unser Titel: „Die Rente ist sicher – auch morgen noch?!“ Verantwortliche Redakteurin: Martina Helbing
  • von LORA München
    Der Winter kommt und viele bibbern jetzt schon vor Angst: Die Heizkostenabrechnungen kommen! Außerdem wird fast alles teurer, egal ob Paprika, Holz oder Sprit. Mittendrin in dieser Inflation haben sich bei LORA München Menschen zusammengesetzt, die sich seit Jahren und Jahrzehnten für eine gerechtere Wirtschaftspolitik einsetzen: Alfred Eibl von Attac, Dr. Dierk Hirschel vom Bereich Wirtschaftspolitik bei ver.di und Prof. Dr. Mechthild Schrooten von der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik. Sie kommentieren in dieser Sendung die aktuelle Lage, geben aber auch einen Ausblick darauf was wir, also die Zivilgesellschaft, tun können. Dazu hören wir Stimmen von der Straße und eine kleine Einordnung vom renommierten Armutsforscher Prof. Dr. Butterwegge. Wirtschaftspolitik neu denken! ist eine Podcast-Reihe des Freien Radios LORA München in Kooperation mit mit der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik e.V., der Arbeitnehmerkammer Bremen, Attac und dem Bereich Wirtschaftspolitik bei ver.di.
  • von LORA München
    Hochkarätige Lyrik, incl. vieler internationaler Gedichte, wird geboten. Folgende Autor*innen kommen zu Wort: Brigitte Obermaier, Ana Eileen Lopez, Max Bauer, Astrid-Sherina Schaper, Patricia Colchado, Madalina Sora-Dragomir, CHRIS URAY, Kati Ziegler, Hans Senninger, Ute Mangold, Walter Grassl („Poetree“/ 22.04.22). Auf der „Allerweltspoesie“ am 07.07.22 lesen: Rosanna Spagnuolo, Spomenka Krebs, Lothar Thiel, CHRIS URAY; David Drevs liest ein ukrainisches Gedicht von Juri Zaplin. Jan Schönherr liest drei Gedichte von Charles Bukowski – davon zwei tierisch gute Kater-Gedichte.
  • von LORA München
    Diesmal gibt es etwas ganz Exklusives: Ausschnitte aus dem „Jedamo“, der bairischen Version des „Jedermann“. Hans Senninger hat das Theaterstück von Hugo von Hofmannsthal ins Niederbairische übertragen, und alles in gereimter Versform! Oben drauf gibt’s noch eine Versteigerung des „Uhrmacherpalais“ in München-Giesing. Musik wird von der „Gschpusi-Musi“ und Brigitte Obermaier an ihrer Veehharfe beigesteuert. Dazwischen führt CHRIS URAY Kurzinterviews mit den Schauspieler*innen, unter anderem mit Herbert Hanko.
  • von LORA München
    Hochkarätige, aber auch recht eigensinnige und sehr originelle Lyrik von vielen Poet*innen aller Couleur kommt aufs Tapet, inklusive zweier englischer poems: Judith Müller, Crashers Zimmermann, Lisa Krüger, Günter Mitsch, Ivona Palca, Max Bauer, Katharina Schweissguth, Pascal, Pamela alias „Dot“, Simon Reinhardt, Marlene Wittmer sowie Volker Quanim und Stefan Sandmeier alias „Die Waagen“. Weiterhin gibt es einen witzigen Ausschnitt aus Katharina Schweissguths „Der Liebesbriefkasten“ und ein Frauenrechte-Gedicht von Astrid-Sherina Schaper. Von CHRIS URAY gibt es am Schluss ein Gedicht über die weiblichen Flüchtlinge aus der Ukraine. Dazwischen spielen Brigitte Obermaier alias „Zauberblume“ und Henriette an ihren Veehharfen.
 
Gesundheit & Soziales

Adresse zum Abbonnieren: http://podcast.lora924.de/publisher/category_feed/4/gesundheit-soziales.xml

  • von LORA München
    Sollten junge Erwachsene dazu verpflichtet werden, ein soziales Jahr abzuleisten? Das LoRa-Redaktionsteam diskutiert mit Studiengästen aus dem Sozialbereich.
  • von LORA München
    Die Epigenetik erlebt seit einiger Zeit ein großes Medienecho, gilt sie doch manchen Wissenschaftlern als Mechanismus, über den erworbene Eigenschaften Einzug ins Erbmaterial erhalten und sogar weitervererbt werden sollen – manchen, aber nicht allen. In der Sendung nimmt Professor Dr. Bernhard Horsthemke Stellung zur Frage, was genau Epigenetik ist und ob sie wirklich das leisten kann, was ihr alles zugeschrieben wird.
  • von LORA München
    Warum wir eine Neo-Aufklärung brauchen und dazu viel von indigenen Gesellschaften lernen können.
  • von LORA München
    Wölfe wieder heimisch werden lassen und Waschbären rausschmeißen? Ein Gespräch mit dem Fachtierarzt und Leiter der Reptilienauffangstation München, Dr. Markus Bauer.
  • von LORA München
    Die Kommunikationswissenschaftlerin Dr. Brigitte Naderer im Gespräch mit dem Wissenschaft-kontrovers-Team.
  • von LORA München
    Wolfgang Goede von der Wissenschaft kontrovers Redaktion lebt derzeit in Kolumbien. Das Land gilt nach wie vor als eine Hochburg der weltweiten Drogenproduktion. Mit Lisa Popp und Günter Löffelmann diskutiert er, warum Cannabis aber auch Koks trotzdem legalisiert werden sollten.
  • von LORA München
    Ein Kollegengespräch über ein Arbeitspapier von Wolfgang Goede mit Einwürfen und Entwürfen für die Zivilgesellschaft und die Bürgerwissenschaften.
  • von LORA München
    Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit, heißt es. Für die Corona-Pandemie scheint bisweilen dasselbe zu gelten. Deshalb macht sich die Wissenschaft Kontrovers Crew mit zwei Studiogästen auf eine philosophische Spurensuche. Was ist das eigentlich, die Wahrheit.
  • von LORA München
    In dieser Ausgabe von Wissenschaft kontrovers diskutieren Mitglieder des Redaktionsteams aus ihrer jeweils eigenen Perspektive über die Corona-Impfung.
  • von LORA München
    Nach den entsetzlichen Verbrechen der Nationalsozialisten während des Dritten Reiches erreicht allmählich wieder eine größere Zahl an Menschen mit geistiger Behinderung ein natürliches Sterbealter. Die Sendung geht der Frage nach, inwieweit Systeme und Betreuende in Deutschland darauf vorbereitet sind, diese Menschen auf ihrem letzten Weg zu begleiten. Es kommen Expertinnen aus Forschung und Praxis sowie eine Bewohnerin einer Einrichtung der Eingliederungshilfe zu Wort. Verantwortlicher Redakteur: Günter Löffelmann.
  • von LORA München
    In der Sendung diskutieren Wissenschaftsjournalist Wolfgang Goede und Studiogast Hajo Neubert, ebenfalls Wissenschaftsjournalist und zudem Meeresbiologe.
 
Kultur & Literatur

Adresse zum Abbonnieren: http://podcast.lora924.de/publisher/category_feed/7/kultur-literatur.xml

  • von LORA München
    Frank Klötgen und Renate Anraths unterhalten sich munter über sein Leben als Bühnendichter, Sänger, Autor, über Poetryslam und Lesebühnen und… Frank Klötgen liest live u.a. aus dem neuen Buch „Lebhaft im Abgang- Tödliches und Tröstliches in 200 Gedichten“. Eine ungeplante und heitere Vorpremiere.
 
Politik

Adresse zum Abbonnieren: http://podcast.lora924.de/publisher/category_feed/8/politik.xml

  • von LORA München
    Mit Beiträgen wie "Aus neutraler Sicht"; "Disrupt Tesla"; "Widerstand gegen die Ölpipeline in Uganda"; "Die Normalen und die Anderen" und der Vogel der Woche ist auch wieder dabei.
 
Bürgerrechte & innere Sicherheit

Adresse zum Abbonnieren: http://podcast.lora924.de/publisher/category_feed/9/burgerrechte-innere-sicherheit.xml

  • von LORA München
    Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung München und viele andere Organisationen hatten am Samstag, 13. April, zur Demonstration "My Body, My Choice – Für das Recht auf Selbstbestimmung!" in der Katharina-von-Bora Straße am Königsplatz aufgerufen. Anlass war, dass an diesem Tag zum vierten Mal der sog. „Marsch für das Leben“ radikaler Abtreibungsgegner*innen auf dem Königsplatz stattgefunden hat. Im Beitrag hört Ihr einige Interviews sowie Ausschnitte von den Reden von der "My Body, My Choice!"-Demo. Mit dabei sind Vertreter*innen von Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung München, Slutwalk München, Consent Calling, Pro Choice München, Pro Familia in Action (Pia), Arbeitskreis kritischer Jurist*innen (AKJ) und Laura Dornheim, Autorin des Buchs "Deine Entscheidung. Alles, was du über Abtreibung wissen musst.". Ein Beitrag vom Bund für Geistesfreiheit München
 
Verschiedenes

Adresse zum Abbonnieren: http://podcast.lora924.de/publisher/category_feed/10/bunter-kessel.xml

  • von LORA München
    Der Blogger und Musiker Tuncay Acar moderiert jeden 4. Mittwoch im Monat von 21.00h – 22.00h die Gegensprechanlage auf Radio Lora mit interessanten Gästen aus Kunst, Kultur, Politik und Aktivismus. Diesmal ist Waseem Radwan zu Gast. Hinter dem Künstlernamen Waseem Radwan verbirgt sich der Münchner Achim Seger. Er ist 1985 in München geboren. Seine Mutter stammt aus dem Allgäu und mein Vater aus Alexandria in Ägypten. Achim ist praktizierender Muslim. Außerdem ist er aber Dipl.-Betriebswirt (FH) und hat seine Diplomarbeit zum Thema „Islam & Kapitalismus“ veröffentlicht. Seitdem gibt er regelmäßig Vorträge und Interviews zu diesen Themen und moderiert den YouTube Kanal „Speakers Corner“. https://youtu.be/rjKvgNmlQS0 Seit einigen Jahren konzipiert und leitet er außerdem soziale Projekte für geflüchtete Kinder und Jugendliche. Auch als Künstler, Rapper, Poet, DJ und Veranstalter fokussiert er sich auf soziale Projekte und gibt Workshops und Fortbildungen mit dem Schwerpunkt „aktiv gegen Rassismus und Radikalisierung“ und als "Respekt Coach“. Bei seinen Kunst- und Kulturveranstaltungen liegt der Schwerpunkt auf interkulturellem und interreligiösem Austausch. Tuncay Acar sprach mit Achim über seine Arbeit, seine Kunst, aber auch über aktuelle Themen.
  • von LORA München
    Thema Gendering
  • von LORA München
    Der Kulturschaffende und Musiker Tuncay Acar moderiert jeden 4. Mittwoch im Monat von 21.00 h – 22.00 h die Gegensprechanlage auf Radio Lora mit interessanten Gästen aus Kunst, Kultur, Politik und Aktivismus. Diesmal ist Hajo Bahner zu Gast. Hajo Bahner (Jhgg. 1958) ist ein Münchner Architekt, bezeichnet sich selber aber als Urbanist und Konzeptionist. Seit 1981 engagiert er sich für kulturelle Stadtentwicklung in München. Er selber ist in der Öffentlichkeit relativ selten präsent, aber im Hintergrund webt er beflissentlich seine Netze und ist immer auf der Suche nach dem nächsten idealistischen Großprojekt. Und von denen hat er einige am laufen. Vielen sind sicher noch das GAP und die Kunstgaragen in der Goethestrasse bekannt, die über einen langen Zeitraum im Südlichen Bahnhofsviertel die Blaupause der Zwischennutzungen im innerstädtischen Bereich darstellte. Hier einige Projekte und Institutionen, die Hajo mitinitiiert hat, oder immer noch vorantreibt: sprengwerk l studiengemeinschaft für kunst und architektur – Goethestr. 34, gap, kunstgaragen, Südliches Bahnhofsviertel e.V., n e u l a n d, BRIENNER 48, t r a f o p a r k, Torhaus München e.V., SynCity StadtLabor, Sattlerplatz, Urbane Praxis Initiative, Tatzelwurm Initiative, Münchner Neustadt, Konzeption, KünstlerGärtnerei KünstlerGärtnerei. „Es geht es darum, alle Aspekte und vor allem auch alle AkteurInnen gesellschaftlicher Transformation in einem respektvollen Dialog in immer wieder andere Verbindungen zu bringen. Ein afrikanisches Sprichwort sagt: ,Während die Äste miteinander streiten, umarmen sich die Wurzeln'“.
 
Musik ohne Heimat Bezug

Adresse zum Abbonnieren: http://podcast.lora924.de/publisher/category_feed/12/musik-ohne-heimat-bezug.xml

  • von LORA München
    test123
  • von LORA München
    Gegenwartsmusik von und mit ukrainischen Künstler*innen, dem a-capella Trio Dyvyna aus Donesk, von Tamara Lukascheva und Matthias Schriefl von Album Matria (2014), Mitschnitte aus dem Solidaritätskonzert für die Ukraine am 1.3.22 im Stadtgarten Köln und 3 Tracks vom Album Borsh Division:(2016): Maidan von Raggasapiens, Gutsul Electro von 0MFO und Metelyk von MamaDiaspora&Russiana Khazipova
  • von LORA München
    Die figurativ abstrakte Malerin und Bildhauerin Ilana Lewitan erzählt uns eine Stunde lang von ihrem künstlerischen Schaffen. Als jüdische Mitbürgerin Münchens hat sie einen ganz eigenen Zugang zur europäischen Geschichte und der Gegenwart unserer bundesdeutschen Gesellschaft, in welcher Schritt für Schritt das Vergessen der Vergangenheit zum Wiederaufkeimen antisemitischer Weltbilder dient. Zumindest sind die grauen Wolken deutlich sichtbarer geworden. Als Frau und Künstlerin erlebt sie Diskrimminierung doppelt, denn die internationale Kunstszene ist weiterhin patriarchial strukturiert. Es liegt an uns, demokratische Weltbilder neu zu beleben und der Demokratie ihre Würde zurückzugeben, gerade durch eigenverantwortliches Handeln und Wirken, so Ilana Lewitan.
  • von LORA München
    Lennard Cramer führte das Interview mit Hias von Tam Tam, der in der Maximilianstraße Interviews mit allen möglichen Leuten aus der Münchner SubKulturSzene führt, um die SubKulturSzene zusammenzuführen und durch Interviews zu dokumentieren. So standen daneben auch die Igitte Schwestern, oder auch Igitte Sisters. Sub City München, vom 14. September bis zum 2. Oktober 2021 im Habibi Kiosk, Maximilianstraße 26, München 2. Oktober ab 14 Uhr Abschlusspräsentation & 20 Uhr Diskussionsrunde www.sub-bavaria.de